Logo: Reha- und Behindertensport Solingen e.V.

Eine der häufigsten Erkrankungen im Alter ist die Stoffelwechselerkrankung Osteoporose, der sog. Knochenschwund, bei der die Knochendichte abnimmt und somit eine erhöhte Frakturgefahr besteht.

Der schmerzlose Knochenabbau beginnt in der Regel zwischen dem 45. und 50. Lebensjahr. Vorbeugende Maßnahmen haben in der Osteoporose-Prävention einen wichtigen Stellenwert.

Bei uns findet regelmäßig ein gezieltes Bewegungsprogramm und ein Kräftigungsprogramm der wirbelsäulen-und gelenkstabilisierenden Muskelgruppen statt. Ebenso  Schulung der Koordination und Alltagsmotorik, Gangschulung, sowie Sturzprophylaxe. Schmerzzustände aufgrund von Verspannungen können durch Lockerung und Dehnung der Muskulatur reduziert werden.

Wir arbeiten mit Therabändern, Stäben und diversen Kleingeräten. Abwechslungsreiche Musik sorgt für ein attraktives Training und Spaß in der Gruppe. Aber auch eine ausgewogene Ernährung ist ein wichtiger Baustein.

Der Sport kann vom Arzt verordnet werden, wobei sich die Krankenkassen im Rahmen der Vereinbarungen zum ambulanten Rehabilitationssport an den Kosten beteiligen.

Sollten wir euer Interesse geweckt haben, dann einfach spontan vorbeikommen und reinschnuppern.


  • Osteoporose-Gymnastik

    Donnerstags 10:00 bis 11:00 Uhr

    Tanzclub Blau-Gold
    Saal 1
    Kyllmannweg 1
    42655 Solingen
    

    Übungsleiter: Benito Carpino

Kontakt
RBS Solingen 1953 e.V. E-Mail: info@rbs-solingen.de Telefon: 0177 8803295
gdlr_rp